Buchmarkt für Schriftsteller

Boersenblatt_Logo

Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift „Börsenblatt“, herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, hat mir schon immer gefallen. Leider ist sie nur als Abo erhältlich und darüber hinaus mit knapp 200,- Euro im Jahr leidlich teuer. Zum Glück gibt es – wenn auch nur in stark abgespeckter Form – eine virtuelle Variante: Börsenblatt.net. Wie der Name schon sagt, geht es bei dem heutigen „Webseiten für Autoren“-Tipp also nicht ums Schreiben, Dichten und Denken, sondern um Buchhändler, Börse und Verlagswesen. Der Mehrwert für SchriftstellerInnen ist trotzdem evident: Wir können uns so „auf der anderen Seite“ der Bücher umschauen und über neue Marketingtechniken oder Vertriebsstrukturen informieren. Abgerundet wird das Angebot der Webseite mit einem täglichen Newsletter bzw. News-Feeds. Auch wenn ich viele der Nachrichten rasch wegklicke, finde ich doch immer wieder Fakten und Trends, die mir wichtig scheinen. Und spätestens, wenn man sein Manuskript an einen Verlag schicken will und händeringend nach dem richtigen Ansprechpartner sucht – unter der Rubrik „Personalia“ informiert das Börsenblatt zuverlässig über jeden neuen Pressesprecher, Lektor oder Programmleiter – nicht nur der großen Verlage.

Prädikat: Für Autorinnen und Autoren sehr empfehlenswert, so sie über den kreativen Tellerrand schauen möchten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchmarkt für Schriftsteller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s